Moorndhal

Moorndhal ist eine kleine Ortschaft, die vor allem durch die großen Lagerhallen auffällt, die das Kontor des Landeskämmerers, Alrik von Eichenstolz, beherbergen.

 

Daneben gibt es ein kleines Gasthaus und eine alte Feierhalle, deren Bau noch auf die Sage von Hardric zurückgeht und in die der Jarl jeden Winter an ein warmes Feuer und eine gedeckte Tafel einläd.

 

Viel verändert hat sich die Ortschaft in den letzten Jahren nicht, was damit zusammenhängen mag, dass nach dem ersten Aufschwung, den die Anwesenheit des Landeskämmerer gebracht hat, dieser Aufschwung einiges an Schwung verloren hat, seit dem der Landeskämmerer in sein eigenes Lehen gezogen ist.

 

Moorndhal verfügt aber inzwischen über eine kleine Palisade und ist die Heimat der Hofchirurga und des Hofmagus, so dass sich die Einwohner allein schon ob des Rufes einiger Einwohner recht sicher fühlen.